Blauwalflukes Sabbermaske

Blauwalfluke Sabbermaske 120dpi DSC_0068Ich bin Verfechter der „echten“ PSA (Persönliche Schutzausrüstung) und den echten Masken!! Mein Mann arbeitet für einen namhaften Hersteller solcher Masken und er kennt sich damit entsprechend gut aus. Daher war dieses Masken nähen für mich anfangs keine Option. Aber Zeiten ändern sich und derzeit ist so eine Situation, in der man mit seinen Fähigkeiten auch einen Beitrag leisten kann. Schutzausrüstung ist Mangelware! Daher habe ich für mich beschlossen, für mein Umfeld tätig zu werden. Auf der Suche nach einem geeigneten Modell bin ich über unzählige Anleitungen gestoßen. Eine ausgewählt und ausprobiert. Drückt hinter den Ohren. Sitzt nicht. Oder schließt nicht annähernd ab. Unzufrieden. Teste ich alle durch oder nehme mir das Original zum Vorbild?

Wir haben ein paar wenige professionelle Masken im Haus (aber definitiv zu wenig!) Frei nach dem Motto „Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt“, habe ich mir eine ECHTE Maske von Dräger geschnappt und diese nachgebaut. Der Profi im Haushalt ist mit der Passform soweit zufrieden. Mund und Nase werden abgedeckt, ebenso schließt es an den Seiten und unterhalb des Kinns. Gummiband sitzt auch bequem. Für eine Notlösung also akzeptabel. Aber natürlich etwas aufwendiger als ein klassischer OP-Mundschutz. Und natürlich längst nicht so gut wie das Original! Nichtsdestotrotz möchte ich mein Wissen mit Euch teilen und habe diese Anleitung erstellt. Alles natürlich ohne Gewähr und Zertifizierung!!

Hier geht’s zum Download:

Blauwalflukes Sabbermaske Freebie A4

Blauwalfluke Sabbermaske 120dpi DSC_0047