#hotsummerfreebie von Schneidernmeistern

BWF 120dpi DSC_0742 LOGODa liegt man am Pool unter Palmen, stöbert dank kostenfreiem WLAN im Urlaubshotel im Internet und liest im Vorbeigehen, dass die liebe Monika von Schneidernmeistern einen Aufruf zum Probenähen ihres neuen Schnittes #hotsummerfreebie rausgehauen hat. Seufz! Man hockt in einer Region der Erde, wo es noch richtigen SOMMER gibt, hat das perfekte Panorama für ein SOMMERKLEID, freie ZEIT, aber keine Nähmaschine!! Urlaub kann ganz schön hart sein. Wenigstens konnte ich punktgenau den Stoff für dieses luftige Teilchen bestellen, so dass ich direkt nach der Rückkehr loslegen konnte. Da die Waschmaschine eh im Dauereinsatz war, fiel das gar nicht auf, dass da noch ein neues Stöffchen mitgewaschen wurde.

BWF SW LOGO 120dpi DSC_0825

Es ist ein sehr schlichtes Kleid, dass durch die Mittelnaht ein raffiniertes Detail bekommt. Für die Anfertigung sind französische Nähte vorgesehen. Wer es nicht kennt: Hört sich edel an, sieht auch verdammt schick und sauber aus, ist aber extrem einfach. Einfach die Teile erst LINKS auf LINKS zusammen nähen, die schöne Seite ist also außen. Dann wenden und alles nochmals RECHTS auf RECHTS zusammen nähen. Wer mag, kann dann noch absteppen. Das wird deutlich flacher als mit versäuberten Nähten und geht auch viel schneller.
Für die Mittelnähte sind ebenfalls französische Nähte vorgesehen. Hier habe ich französische Nähte für Arme gemacht. Also das Kleid im Bruch mit Nahtzugabe am Bruch zugeschnitten und den Bruch rechts auf rechts zusammen genäht. Die Bruchkante ersetzt damit die erforderliche erste Naht LINKS auf LINKS. Da das Umklappen zu einer Seite die Mitte verschoben hätte, habe ich den kleinen Überstand sorgfältig mittig gebügelt und von rechts beidseitig der Naht abgesteppt.

Eine weitere Besonderheit sind die abgerundeten Saumecken sowie die unterschiedlichen Längen von Vorder- und Rückteil. Bei meiner Größe von 180 cm reicht es mir vorne bis knapp über das Knie. Für mich perfekt! Genäht habe ich den Schnitt 1:1 zur Vorlage.

BWF 120dpi LOGO DSC_0918

Die Versäuberung von Halsausschnitt, Ärmeln und Saum sollte man tunlichst VOR dem Zusammennähen machen, da es dann viel einfacher ist und es sauberer wird. In meinem Nähfieber habe ich das übersehen und durfte dann trennen. Ebenso habe ich etwas aus Faulheit fertiges Saumband in 2 cm Breite genommen. Da der Baumwollstoff sehr dünn ist, ist das Saumband etwas starr. Zudem ist es auch mit der geringen Breite ungünstig zu verarbeiten. Ein schmalerer, mittig gefalteter Streifen, vorzugsweise aus dem gleichen Material lässt sich besser verarbeiten. Aber der Sommer ist ja noch nicht zu Ende und das Stoffregal ist noch erfreulich voll. Da kann ich dann entspannt noch ein #hotsummerfreebie nähen. Irgendwann kommt der Sommer bestimmt auch nach Norddeutschland.

BWF 120dpi LOGO DSC_0839

Facts:
#hotsummerfreebie von Schneidernmeistern
Gratis Freebook, allerdings NUR IM AUGUST!!!
genäht in Gr. 40
dünner Baumwollstoff in graublau (ausverkauft) von Alles für Selbermacher

Verlinkt bei RUMS #31/17

klein-Unterschrift-Liebe-Grueße_bearbeitet-1

 

 

11 Gedanken zu “#hotsummerfreebie von Schneidernmeistern

  1. KuckuckuntermDach schreibt:

    Oh man, das ist bis jetzt echt mein hotsummer – Favorit!! Das Kleid würde ich GENAU SO nehmen, grau blau – i love it!!!
    Und der ist echt ausverkauft? So´n Schiet 😉
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    wünscht Sandra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s