Geo-Bag von Pattydoo in Softshell

BWF Geobag Top Logo 120dpiDie Geo-Bag von Pattydoo geistert gerade fleißig durch’s Netz. Sieht durchweg hübsch aus. Und eine neue Kulturtasche kaufe ich gedanklich bereits seit 2 Jahren. Denn meine ist.. grübel.. SCHOCK!.. ca. 20 Jahre alt?! Und hält auch noch. Nur sind inzwischen braune Chiemsee Känguruhs auf hellblau eigentlich nicht mehr ganz mein Stil. Aber bisher hat kein anderes Modell besseren Komfort geliefert. Daher bleibe ich noch etwas skeptisch, ob mein neues Stück das altbewährte Schätzchen ablöst. Oder eine sinnvolle Ergänzung wird. Oder für andere Zwecke eingesetzt wird. Täschchen kann man ja nie genug haben! Zum #instanähabendgeobag hatte ich die Stoffauswahl getroffen, aber mangels Endlos-Reißverschluss musste das Projekt warten.

Am Schnittmuster fand ich witzig, wie aus dem platten Ding dann eine Tasche wird. Dass man beim ersten Anblick nicht gleich weiß, was wie wo hinkommt. Prompt habe ich mich auch beim Annähen des ersten Innenfutterstoffs vertan und musste trennen. Vielleicht sollte man es nicht ganz so unter Zeitdruck machen. Der Rest klappte dann aber problemlos. Videoanleitungen sind ja dann doch ganz praktisch. Vernäht habe ich einen tollen Softshell in cremeweiß mit schwarzen Kreuzen. Dazu ein schlichtes Baumwollinnenfutter. Ursprünglich hatte ich einen türkisen Reißverschluss geplant, aber der passte farblich dann doch nicht so zum Innenfutter. Bei dem jadegrünen, der jetzt verarbeitet ist, habe ich beim Paketöffnen einen kleinen Schreck bekommen. Aber beim zweiten hinsehen passte es dann doch. Ich hatte mir die Farbe etwas heller in Richtung Tiffany-Grün vorgestellt.

BWF Geobag Inhalt 1 LOGO 120dpi

Wie man sieht, passt in die Tasche so einiges rein. Ich habe da für das Foto natürlich nicht alles reingepackt. Und nein, meine Zahnbürste reist auch nicht so nackig in der Tasche!! Das dient natürlich nur dem Größenvergleich.

BWF Geobag Detail 120dpi

BWF Geobag Innenfutter 120 dpi

BWF Geobag Detail 2 120dpi
Reißverschlüsse habe ich zwar schon mal eingebaut, aber meine Übung hierbei ist überschaubar. Die Tasche war damit auch ein kleiner Probelauf für meinen geplanten Softshellmantel. Jetzt weiß ich ein bißchen besser, worauf ich achten muss. Zum Beispiel habe ich das Innenfutter nicht exakt genug vor dem Absteppen umgeklappt. Jetzt stört es etwas beim Schließen des Reißverschlusses. Da muss ich wohl nochmal ran. Aber nicht mehr heute. Ebenso bei den Reißverschlussdingerchen. Da habe ich noch keine Idee, was ich da möchte. Aber kommt Zeit kommt Idee!

Facts:
Geo-Bag groß von Pattydoo
gratis Freebook
Softshell/Fleece Kreuze von Alles für Selbermacher
Baumwollleinen aqua von Stoff & Stil
Reißverschluss jadegrün von Snaply

Moinsen, die Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s